Chisinau

Chisinau, einst eine bedeutende Stadt für Bessarabien                                       und auch heute, für Moldawien

Mit seinem Flughafen ist Chisinau seit 1818 Hauptstadt Bessarabiens und Moldawiens mit mehr als 700 000 Einwohnern. Die Stadt war und ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort mit Universität und einem großen Kulturzentrum.

Chisinau in der goldenen Dezember-Abendsonne

Ein Teil der Kirchenbücher aus dem ehemaligen Siedlungsbebiet Bessarabiens, das heute zu Moldawien gehört, befindet sich hier im Nationalarchiv.

Kriegsgräberfriedhof mit 30 000 deutschen Soldaten in Chisinau

Eine Attraktion für Hauptstadtreisende ist der Kriegsgräber-Friedhof von 3 ha Größe am Rande der Stadt.

Eingang zum Kriegsgräberfriedhof in Chisinau

Auf dem Staatsgebiet der Republik Moldau fielen im Zweiten Weltkrieg sehr vieledeutsche Soldaten und eine große Zahl starb in der Gefangenschaft. Bis Ende des Jahres 2010 wurden aus Hunderten von Grabanlagen die Gebeine der Toten geborgen und wieder neu eingebettet. Weitere Umbettungen sollen noch folgen.Geplant ist, dass nach Abschluss der Arbeiten hier einmal über 30.000 deutsche Soldaten ihre letzte Ruhe finden sollen.